Immer diese Abkürzungen

#shortcuts #abkuerzungen #washeißtdasalles

Seit ich Twitter verwende, habe ich das Gefühl, dass die Welt in Abkürzungen spricht und schreibt.

Viele von den jungen Unternehmerinnen und Unternehmern, die ich in letzter Zeit getroffen habe, sind gut informiert und haben viele Informationen gesammelt. Oft sind aber genau diese Informationen seitenlang, für Laien nicht immer beim ersten Mal Lesen leicht verständlich und auch noch gespickt mit vermeintlich gängigen Abkürzungen. Aus Höflichkeit oder Unsicherheit fragen aber genau diese jungen UnternehmerInnen nicht nach, was das jetzt heißt, sondern sitzen dann zu Hause und befragen Google. Genau für euch, die ihr euch immer wieder fragt von was da jetzt gesprochen wird, ist dieser Post gemacht!

Daher möchte ich euch nun einige gängige Abkürzungen erläutern. Die Liste ist nicht vollständig! Ich freue mich über jeden Post von euch mit neuen Abkürzungen, damit ich diese in meine Aufzählung mit aufnehmen kann.

Was bedeutet …

BMGL Bemessungsgrundlage, Betrag von dem die Einkommensteuer und die Sozialversicherung berechnet wird
ESt Einkommensteuer
USt Umsatzsteuer
UVA Umsatzsteuervoranmeldung, monatlich/quartalsweise oder jährlich abzugebende Erklärung an das Finanzamt über die Umsatzsteuer
L, LSt Lohnsteuer
DB Dienstgeberbeitrag, Lohnabgabe für Arbeitgeber
DZ Zuschlag zum Dienstgeberbeitrag, Lohnabgabe für Arbeitgeber
Kommst Kommunalsteuer, Lohnabgabe für Arbeitgeber
DGA Dienstgeberabgabe (umgangssprachlich U-Bahn-Abgabe), Lohnabgabe für Arbeitgeber
KU Kammerumlage
SBA Selbstbemessungsabgaben, darunter fallen L, DB, DZ, KU welche ebenfalls an das Finanzamt zu melden sind
ZM Zusammenfassende Meldung, Meldung an das Finanzamt bei innergemeinschaftlicher Lieferung/Leistung oder Dreiecksgeschäft
SV Sozialversicherung
GSVG Gewerbliches Sozialversicherungsgesetz, Versicherung für Selbständige
SVA Sozialversicherungsanstalt für Selbständige
ASVG Allgemeines Sozialversicherungsgesetz, Versicherung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie geringfügig Beschäftigte und freie DienstnehmerInnen
FA Finanzamt
FAON FinanzOnline, Internetplattform des österreichischen Finanzamtes
JA Jahresabschluss
EAR/EA Einnahmen-Ausgaben-Rechnung
STE/STEN Steuerklärungen
Afa Abnutzung für Anlagen = Abschreibung, jährlicher Wertverlust der Investitionen
OPOS Offene Posten, Liste der zum Zeitpunkt noch offenen Rechnungen der Kunden oder Lieferanten
e.u. Eingetragener Unternehmer, wird als Namenszusatz angeführt, wenn der Einzelunternehmer oder die Einzelunternehmerin sich in das Firmenbuch eintragen lässt
UID Umsatzsteueridentifikationsnummer, vom Finanzamt vergebene Nummer, damit ist der/die UnternehmerIn auch umsatzsteuerliche/r UnternehmerIn
IGE Innergemeinschaftlicher Erwerb, Einkauf von UnternehmerInnen aus der EU
IGL Innergemeinschaftliche Lieferung, Lieferung an UnternehmerInnen in die EU

Fragen, Anregungen?

Wenn ihr noch weitere Abkürzungen habt oder auch sonstige Anmerkungen→ Schreibt mir einfach oder ruft mich an!

Folgt mir auf Social Media und meldet euch zu meinem regelmäßigen Newsletter an, dann bleibt ihr immer auf dem Laufenden! Ich freue mich über jeden Follower!

Eure Steuer-Expertin 🙂